Tomaten

Die Phytophthora-tolerante Stabtomate, die über 12 Jahre unter Freilandbedingungen gezüchtet wurde, konnte endlich unter dem Namen DORENIA als sogenannte Amateursorte beim Bundessortenamt zugelassen werden.

Daneben wurde auch eine Balkon- bzw. Buschtomate unter dem Namen BOGUS FRUCHTA zugelassen. Sie ist eine Züchtung des Gießener Landwirtschaftsprofessors Eduard von Boguslawski, die in der FZD über sieben Jahre nachgebaut und selektiert wurde. Mit dem Sortennamen wird das Andenken des Wissenschaftlers geehrt, der in den 1970-Jahren die ersten Dissertationen mit biologisch-dynamischen Fragestellungen anfertigen ließ.

Saatgut beider Sorten ist über die Bingenheimer Saatgut-AG im Handel erhältlich.

Die Zuchtlinien des Cocktailtomaten-Projektes zur Züchtung einer widerstandsfähigen Freilandsorte standen erneut im Nachbau (F5). Ein Phytophthora-Infektionsdruck bestand in diesem Jahr lediglich im niederschlagsreichen Frühsommer. Im Hoch- und Spätsommer stagnierte der Befall aufgrund der anhaltenden Trockenheit. Daher konnte die Phytophthora-Toleranz der Zuchtlinien lediglich anhand des Frühbefalls beurteilt werden. Sechs Nachkommenschaften mit guter Phytophthora-Toleranz, gutem Geschmack und relativ homogenem Erscheinungsbild wurden als Favoriten für die weitere Züchtung bestimmt.

Zugelassene Tomatensorten