Presse & TV

Pflanzenzüchtungs-Strategien zur Klimaanpassung

Spieß H. 2017: Dialog zur Klimaanpassung: Von Starkregen bis Trockenheit – Anpassungsstrategien für die deutsche Landwirtschaft, Berlin

Züchtung von Populationen für den Öko-Landbau

Ein Beitrag zur Steigerung der biologischen Vielfalt und zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels.

Spieß H., Vollenweider C. Finckh M., Weedon O., Eder B., Siegmeier T., Bülow L., Frese L., 14. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau in Freising – Weihenstephan, Workshop 9. März 2017

Populationen: Vielfalt als Chance

Ein Antwort auf globale Herausforderungen der Landwirtschaft?

Spieß H., Vollenweider C., Lebendige Erde 05/2017

Bio von Anfang an - Öko-Züchter beteiligen sich an Bioland-Handelsgesellschaft

Bioland Handelsgesellschaft mbH Pressemitteilung 10/2017

Bio für alle!

Knebel, A., Agrarmanager, August 2017

Bei den ersten bundesweiten Öko-Feldtagen im nord-hessischen Frankenhausen buhlten sowohl bäuerliche Initiativen als auch die Großen des Agribusiness um die Landwirte.

 

Ökolandbau braucht Öko-Züchtung!

Gelinsky E., Kußmann S., Vollenweider C., Bioland 10/17.

Der Bio-Sektor muss sich klar gegen die neuen gentechnischen Verfahren wie CRISPR & Co. positionieren. Gleichzeitig gilt es, die ökologische Pflanzenzüchtung zu stärken.

Was für eine Leistung!

Seit 40 Jahren forschen und züchten Menschen auf dem hessischen Dottenfelderhof für den biologisch-dynamischen und organisch-biologischen Landbau. bioland 08/2017

Lizenzfreies Saatgut - Der Kampf David gegen Goliath

Die Organisation "Open Source Seeds" gehört zu dem Verein Agrecol, der sich für Standort gerechte Landwirtschaft in Entwicklungsländern stark macht.

Weiterlesen

Saatgut? Gemeingut!

Ringvorlesung an der Hochschule Mittweida, Mai 2016

Weiterlesen

Mittendrin: Saat für die Welt

Frankfurter Rundschau, Nr. 82, April 2016

Impulse der biologisch-dynamischen Züchtungsforschung für einen Ökologischen Landbau der Zukunft.

Spieß H. 2016, In: Biologisch-Dynamisch. 90 Jahre Impulse für eine Landwirtschaft der Zukunft. Verlag Lebendige Erde, Darmstadt, pp. 67-92

Gesichtspunkte zur biologisch-dynamischen Getreidezüchtung

Spieß H. 2016, demeter A Osterseiten Getreide, März 2016, S.4-6

Populationen: Strategie

Spieß H., Vollenweider C. 2016, Bioland 8/16, August 2016, S.20-21

So funktioniert Landwirtschaft ohne Chemie

Schmitt P. 2015, Frankfurter Neue Presse. 21. Nov., S.8

Weiterlesen

Auf ökologisch gezüchtete Getreidesorten konsequent setzen

Weiler N. 2014, Mühle + Mischfutter, 151. Jg., H. 17, 551-552

BioSaatGut

Oberwittler J. 2014, Bioboom, Frühlings-Heft, 6-13

Weiterlesen

Getreidezüchtung für den Bio-Landbau

Spieß H. 2013, in: Versuchsfeldführer Ökologischer Landbau Alsfeld-Liederbach. Hrsg.: Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen, Alsfeld, S. 20-21

On farm Haferflugbrand Resistenzzüchtung auf dem Dottenfelderhof von 2005 bis 2012

Schmehe B., Becher T. und Spieß H. 2013, Vortrag at: 12. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn

Weiterlesen

Getreidezüchtung für den Biolandbau

Spieß H. 2012, in: Versuchsfeldführer Ökologischer Landbau Alsfeld-Liederbach. Hrsg.: Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen, Alsfeld

Weiterlesen

Getreidezüchtung für den Bio-Landbau

Spieß H. 2011, in: Feldtag Ökologischer Landbau 2011, Versuchsfeldführer, LLH Alsfeld, S. 20-21

Butaro - Winterweizen leistet Widerstand

Schneider-Rapp J. und Spieß H. 2010, Bioland 7, 7-8

Die Zukunft liegt in der Regionalität

Spieß H. und Wernicke A. 2010, Interview. Artisan 1, 22-23

Gesichtspunkte zur biologisch-dynamischen Getreidezüchtung

Spieß H. 2009, Lebendige Erde 1, 18-21

Klimaänderung – Neue Aufgaben für die biodynamische Züchtung?

Spieß H. 2007, Lebendige Erde 5, 4

Klimaänderung – Neue Aufgaben für die Züchtung?

Spieß H. 2007, Zukunftsstiftung Landwirtschaft, Bochum, Infobrief Saatgutfonds 1/07, 3

Gesichtspunkte zur bio-dynamischen Getreidezüchtung

Spieß H. 2007, Tagungsband BIO AUSTRIA Bauerntage 2007. 22.-24.01.2007, Wels. Hrsg.: BIO AUSTRIA, Europaplatz 4, A-4020 Linz. S. 111-114.

Resistenz von Winterweizensorten und -zuchtlinien gegenüber Steinbrand (Tilletia tritici) und Zwergsteinbrand (T. controversa)

Koch E., Spieß H. 2006, Mitt. Biol. Bundes­anst. Land- Forstwirtsch. 400, 295

Evaluierung der Anfälligkeit von Wintergersten gegenüber Flugbrand (Ustilago nuda) als Kriterium für die Sortenwahl bei ökologischem Anbau

Klause S., Spieß H. 2003: Beitrag 7. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Univ. f. Bodenkultur, Wien, S. 555-556

Ein länderübergreifender Ringversuch zur Entwicklung von standortangepasstem ökologischen Weizensaatgut

Müller K.-J., Kunz P., Spieß H., Heyden B., Irion E. und Karutz C. 2000, An overnational cereal circuit for developing locally adapted organic seeds of wheat. In: Alföldi, T.; Lockeretz, W. und Niggli, U. (Hrsg.) IFOAM 2000 - The World Grows Organic, Proceedings 13th International IFOAM Scientific Conference, Basel 28-31 August 2000, vdf Hochschulverlag Zürich, S. 224.

Weiterlesen

Sorten- und Nachbaueignung von Hafer und Weizen

Spieß, H. 2000, Lebendige Erde 3, 40-43

Maßnahmen im biologisch-dynamischen Pflanzenbau zur Saatgut- und Sortenpflege am Beispiel von Getreide

Spieß, H. 1999, in: Die Zukunft unserer Kulturpflanzen. S. 63-71, Tagungsband zur Landwirtschaftstagung am Goetheanum, CH-Dornach

Was tun, um Hofsorten zu erhalten?

Spieß, H. 1999, Lebendige Erde 1, 46-48

Der "Weizenringversuch": Biolo­gisch-dynamische Züchter schließen sich zusammen

Kunz, P., K.-J. Müller, H. Spieß, B. Heyden u. E. Irion 1997, Leb. Erde 2, 110-114

Was bringt der Anbau von "Hofsorten"? Vergleichende Untersuchungen zum langjährigen Nachbau von Getreide bei ökologischer Bewirtschaftung.

Spieß, H. 1996, Ökologie & Land­bau 99, 6-10

Zur Frage der Herkunft des Saatgutes

Spieß, H. 1990, Lebendige Erde 4, 234-243