Projektarbeit

Eine zentrale Stellung im Studium hat die Projektarbeit. Die Studierenden wählen zu Beginn des Studienjahres ein landwirtschaftlich-gärtnerisches Thema. Das kann eine aktuelle Frage des Dottenfelderhofes betreffen oder auch eine Frage aus der eigenen praktischen Berufserfahrung sein. Die Arbeit sollte im Rahmen und mit den Möglichkeiten des Dottenfelderhofes kontinuierlich verfolgbar sein.

Dabei geht es um das selbständige Erarbeiten und Recherchieren eines Zusammenhanges, die wissenschaftliche Untersuchung einer Fragestellung und die abschließende Darstellung der Ergebnisse. Die Studierenden wählen sich fachkundige Tutoren zur Betreuung der Arbeit wählen. Das können z. B. Meister aus dem Betrieb oder Mitarbeiter der am Dottenfelderhof ansässigen Getreide und Gemüsezüchtung sein.

Die forscherischen oder züchterischen Arbeitsergebnisse machen zum großen Teil die eigentliche Qualität dieser Arbeiten aus. In der Vergangenheit sind wiederholt durch solche Projektarbeiten, insbesondere bei sich fortsetzenden Fragestellungen, wesentliche Ergebnisse erzielt worden, die für die weitere Entwicklung der Biologisch-Dynamischen Landwirtschaft von großer Bedeutung sind und die Praxis am Dottenfelderhof beeinflussen.

Informationen zu den abgeschlossenen Projektarbeiten und zu im Betrieb umgesetzten Projekten der Landbauschule finden Sie hier.

Hier steht unser Prospekt zum Download bereit!